StartseiteMitteilungFacebookImpressum
Unbenannte Seite
Unbenannte Seite
Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Duisdorf und Medinghoven sind sehr lebenswerte Ortsteile in unserer Stadt Bonn. Seit vielen Jahren lebe ich hier und arbeite als Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Als Vorsitzender der CDU Bezirksfraktion und im Planungsausschuss der Stadt habe ich schon viel für Sie erreicht. Als Ihr Stadtverordneter haben Sie mir Ihr Vertrauen ausgesprochen, diese Arbeit für Sie im Stadtrat fortzusetzen. Dafür danke ich Ihnen herzlich.

Mein Ziel ist die Weiterentwicklung von Duisdorf und Medinghoven; der Wirtschafts- und Behördenstandort muss erhalten und gestärkt werden. Für Erhaltungsmaßnahmen öffentlicher Einrichtungen, die Förderung von Vereinen sowie die Verbesserung der Sicherheit und Sauberkeit werde ich mich einsetzen. Weitere Schwerpunkte meiner Arbeit im Rat und den städtischen Gremien werden die Optimierung der Verkehrsanbindung im Bonner Westen sein und die Schaffung neuen, bezahlbaren Wohnraums in vernünftiger Abwägung zur Erhaltung von Natur und Umwelt.

Duisdorf und Medinghoven brauchen politische Stabilität und eine zuverlässige sowie fachkundige Stimme im Bonner Stadtrat. Als Ihr Stadtverordneter werde ich dort für Sie sprechen.

Ihr Bert Moll

Bert Justus Moll
Stadtverordneter für Duisdorf | Medinghoven


Aktuelles:
Newsletter der CDU-Ratsfraktion
CDU-Newsletter Nr. 388 am 21. Juni 2017
21.06.2017
Bild vergrößert
Und das sind unsere Themen in dieser Ausgabe

- Kondolenzbuch für Helmut Kohl im Alten Rathaus
- Klares Votum und ein starkes Signal für Bonn!
- NEIN zum Atomkraftwerk Tihange

Newsletter der CDU-Ratsfraktion
CDU-Newsletter Nr. 387 am 14. Juni 2017
14.06.2017
Bild vergrößert
Und das sind unsere Themen in dieser Ausgabe

- Schließung Bahnübergang Duisdorf
- Vereine unterstützen - Martinsfeuer ist gesichert!
- Neuwahl CDU-Fraktionsvorstand

Aus CDU-Stadtratsfraktion:
Bahnübergang am Weck-Werk Duisdorf
09.06.2017
Bild vergrößert
Der CDU Planungssprecher im Rat der Stadt Bonn Bert J. Moll (zugleich Stadtverordneter für Duisdorf/Medinghoven) nimmt zu den Schließungsabsichten der Bahn des Bahnübergangs am Weck-Werk in Duidsorf Stellung:

„Leider hat die Deutsche Bahn AG bislang offenbar nichts unternommen, um vor der beabsichtigten Antragstellung beim Eisenbahnbundesamt sich mit Alfter, Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis und Landesbetrieb Straßen NRW über die Konsequenzen und möglichen Lösungen bei einer Schließung des Bahnübergangs Weckwerke abzustimmen. Stattdessen schlägt die DB AG die Bürgerinnen und Bürger im Umfeld des Bahnübergangs mit einer „fertigen“ Planung für den Bahnübergang und die Unterführung vor den Kopf, verweist sie mit ihren Einwänden auf das Planfestellungsverfahren und exekutiert eine Vereinbarung aus 2004 mit Alfter und dem Land NRW, deren Geschäftsgrundlage sich 13 Jahre nach dem kostenintensiven Umbau des Bahnübergangs durch die Bahn selber überholt hat.

Bürgernahe Kommunikation, rechtskonforme und damit widerspruchsfreie Planung mit Folgeneinschätzung sehen anders aus!

Jamaika-Koalition

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner