StartseiteMitteilungImpressum
Unbenannte Seite
Nachrichten
Unbenannte Seite
CDU-Bonn
Einladung:
Bürgerinformation für Medinghoven
Bürgergespräche am 21. September 2018 am Brunnen der Ladenzeile
19. September 2018

CDU lädt zum Bürgergespräch am 21. September zur Weiterentwicklung von Medinghoven ein

Die Bezirksvertretung Hardtberg hat am 11. September auf Antrag von CDU und Grünen gegen die Stimmen der SPD beschlossen, dass die Stadt Bonn außer einem von ihr vorgeschlagenen förderfähigen Projekt zum Quartiersmanagement möglichst unter Beteiligung der örtlich seit Jahren aktiven Ortsteilberatung der Diakonie auch ein Konzept zur städtebaulichen Quartiersentwicklung von Medinghoven erarbeiten soll.

Über diese Punkte will die CDU Duisdorf am kommenden Freitag, den 21. September 2018, von 15.00 - 17.00 Uhr mit den Bürgerinnen und Bürgern von Medinghoven sprechen und lädt dazu zu einem Gespräch am Brunnen der Ladenzeile in Medinghoven ein. Anlässlich meiner Patenschaft für den Brunnen werden wir bei dieser Gelegenheit Einrichtungen für ihr besonderes Engagement für Medinghoven auszeichnen.

Ein Quartiersmanagement in Medinghoven ist sicherlich erforderlich, um sozialräumliche und städtebauliche Ziele mit den Bewohnern zu entwickeln und deren Umsetzung zu koordinieren. Dafür müssen organisatorische Strukturen mit einem hauptamtlichen Quartiersbeauftragten geschaffen werden. Es ist deshalb ein erster Schritt in die richtige Richtung, dass die Stadt jetzt einen Antrag auf Projektförderung aus dem Programm „Zusammen im Quartier - Kinder stärken - Zukunft sichern“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW zur Bekämpfung von Kinder- und Jugendarmut in besonders benachteiligten Quartieren gestellt hat.

Zur Umsetzung der Förderung soll aber nach der Vorstellung der Stadt mit städtischem (Stellen)Eigenanteil eine sozialpädagogische Fachkraft der Stadtverwaltung als Quartiersbeauftragte/r eingesetzt werden. Hingegen sollen Einrichtungen freier Träger im Quartier lediglich als Kooperationspartner zum Einsatz kommen. Wir haben die Stadt daher beauftragt zu prüfen, ob die Rolle des Quartiersbeauftragten nicht besser von den seit Jahren in Medinghoven erfahrenen Mitarbeitern des Stadtteilbüros der Diakonie wahrgenommen werden kann, die bereits einen Zugang zu den Menschen und ihren Problemen vor Ort haben.

Jamaika-Koalition

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner